Slidecontainer in WebAcappella nutzen!

15. März 2014 | Posted in Aktuelles, HTML5, Internetgestaltung, Web Acappella | By

CODEGENERATOR FÜR SLIDECONTAINER!

Modernen Webseiten sollte es nicht an pfiffigen Techniken und durchdachten Lösungen bei der Präsentation von Inhalten mangeln. Hierbei gilt in der Regel möglichst viel Inhalt bereits auf der Startseite unterzubringen, ohne die Seite überladen wirken zu lassen. Ein Beispiel hierfür ist meine eigene private Seite…, hier habe ich zwei Techniken verwendet, um die Seite übersichtlich und lebhaft zu gestalten.

Wie man dieses umsetzt, findest du hier…

 

 

Read More...

Textformatierung in WebAcappella nutzen!

14. März 2014 | Posted in Aktuelles, HTML5, Internetgestaltung, Web Acappella | By

TEXT IN WEBACAPPELLA RICHTIG FORMATIEREN!

WebAcappella ist ein gutes Programm, nur lässt die Formatierung von Texten im Projekt stark zu wünschen übrig. Auch wenn man in WebAcappella Webschriften nutzen kann, so ist der Rest doch sehr dürftig. Schaut man auf die Seite des Herstellers und betrachtet man sich den Quellcode der Seite, dann wird man schnell fündig und sieht, dass der formatierte Text auf der Seite über HTML-Bausteine gelöst ist. Dieses setzt im Normalfall Erfahrung in CSS und HTML heraus, jedoch geht es auch einfach.

Wie es funktioniert, findest du hier…

Read More...

Scrollcontainer in WebAcapella nutzen!

2. März 2014 | Posted in Aktuelles, HTML5, Internetgestaltung, Web Acappella | By

SCROLLBARE CONTAINER AUCH FÜR MOBILE ENDGERÄTE!

Das was ich vorher mühsam per CSS und HTML-Baustein in WebAcappella realisiert habe, geht eigentlich recht einfach mit den Bordmitteln in WebAcappella. Die Technik die dahinter steckt ist nichts anderes als eine Unterseite in einem Iframe einzubinden.

Hier… findest du die Lösung!

Read More...

Google Webfonts in WebAcappella nutzen!

2. März 2014 | Posted in HTML5, Internetgestaltung, Web Acappella | By

SCHRIFTEN IN WEBSEITEN RICHTIG NUTZEN!

Setzte man früher auf websichere Schrifttypen, so gibt es bereits seit einigen Jahren die Möglichkeit, Webschriften in Webseiten zu nutzen, um die eigene Seite ansprechend zu gestalten. Mit Google Fonts bietet Google eine grosse Auswahl an Schrifttypen, welche in WebAcappella schnell und unkompliziert genutzt werden können.

Wie es geht findest du hier…

Read More...

HTML5 Videos richtig in WebAcappella nutzen!

27. Februar 2014 | Posted in Aktuelles, HTML5, Internetgestaltung, Web Acappella | By

Leider bietet We Acappella nicht die Möglichkeit, HTML5 Videos in die Seite einzubinden. Zwar kann ich über das Menü Youtube oder flv-Videos auf einer Seite integrieren, nur ist das in meinen Augen nicht wirklich Up to date. Über den HTML-Baustein ist es jedoch kein Problem, Videos via Video-Tag HMTL5 konform einzubinden.

Hier geht’s zur Demoseite…

Wie es geht, findet ihr hier…

Read More...

Google Übersetzer Tool in WebAcappella nutzen!

23. Februar 2014 | Posted in Internetgestaltung, Web Acappella | By

Die eigene Übersetzungsfunktion in der Homepage

Das Web ist global und der Eine oder Andere überlegt vielleicht in seiner Hompage eine Übersetzungsfunktion zu integrieren. Das meist verwendete Übersetzungstool wird wohl jedem bekannt sein. Google Übersetzer ist kostenlos und lässt eine einfach Übersetzung von Fremdsprachen zu. Doch die Übersetzungsfunktion kann auch in der eigenen Homepage integriert werden, damit dem Besucher automatisch die Möglichkeit erhält die besuchte Seite zu übersetzen.

Wie es funktioniert, findet ihr hier….

Read More...

Web Acappella als Alternative zu iWeb!

3. September 2012 | Posted in Aktuelles, Apple, Internetgestaltung, iWeb, iWeb, Web Acappella | By

Web Acappella als Alternative zu iWeb!

Nachdem Apple die Entwicklung zu iWeb eingestellt hat, besteht für viele die Frage, was, wenn iWeb mit zukünftigen Betriebssystemen von Apple nicht mehr kompatibel ist ?

Programme zur Internetgestaltung gibt es viele, wobei Web Acappella, wenn auch nicht perfekt, eine gute Alternative zu iWeb bildet. Viel fragen sich, kann ich mein altes Projekt in einem anderen Programm übernehmen, doch da ist klar zu sagen, NEIN. Kein Programm kann mit der Domain-Datei von iWeb etwas anfangen und so kann ich auch mein Projekt nicht übernehmen. Für viele bleibt dann nur die Frage, welches Programm ist das richtige für mich?

Hier bietet Web Acappella etwas mehr als iWeb und doch weniger!

Wer es einfacher haben möchte, Dinge wie Keywords, Metatags und sonstige Codes in den Seiten zu integrieren, der sollte sich Web Acappella einmal anschauen. Das Programm gibt es in der kostenlosen Version (mit Einschränkungen), und in der kostenpflichtigen Version, uneingeschränkt nutzbar. Zum Testen des Programms, sollte die kostenlose Version auf jeden Fall ausreichen. Viele Dinge die man aus iWeb kennt, wie Rahmen für Elemente, Maskieren von Bildern und einiges mehr, lässt Web Acappella vermissen, doch trotzdem ist das Programm eine Probe wert!

Ich für meinen Teil arbeite lieber mit Flux, doch setzt dieses Programm eher Erfahrung mit HTML, CSS und Javascript voraus.

Wie auch immer, in meinem Blog werde ich in der Zukunft, wie früher für iWeb, Tipps und Tricks für Web Acappella veröffentlichen. Unter dieser Rubrik…. ,findet man jetzt und zukünftig einige Dinge die die Vielfalt des Programms noch erweitern.

Der erste große Punkt, ist ein Javascript, welches die Einbindung der Shadowbox in Web Acappella wesentlich vereinfacht und das Script so noch einfacher nutzbar macht.

 

Für welches Programm man sich entscheidet, ist sicherlich von seinem Ambitionen und Fähigkeiten abhängig. Flux ist ein Programm, mit vielen Möglichkeiten und der Unterstützung von fast allen neuen Standards, Web Acappella ist im Gegensatz für User, die mit Eingriff in den Code, oder Programmieren von Seiten eher weniger zu tun haben möchten!

Read More...

ePub Dokumente mit Pages erstellen!

29. August 2010 | Posted in Aktuelles, Apple, Internetgestaltung, iWeb, iWeb | By

Apple veröffentlicht Update des iWork-Paketes – Pages jetzt mit ePub Exportfunktion!

.

Am Freitag dem 27.8.2010 veröffentlicht Apple ein Update zum iWork-Paket 09 und spendiert Pages die Exportfunktion um Dokumente in das ePub Format umzuwandeln. Das ePub Format ist neben PDF das Format, welches von Apples App iBooks auf dem iPad, iPhone und iPod Touch verwendet wird um eBooks zu vermarkten. Apple hat ein offizielle Seite mit Tipps zum erstellen von ePub-Dokumenten eingerichtet. Hier… findet ihr die Tipps, sowie eine Vorlagendatei zum Erstellen eigener eBooks.

Zum Test habe ich meine Anleitung zum Erstellen des eigenen iWeb-Themes in das ePub Format umgewandelt und zum Download bereit gestellt.

Nach dem Download, das Gerät mit iTunes verbinden und die ePub-Datei mit dem Gerät sychronisieren. Sollte die automatische Synchronisation deaktiviert sein, einfach die Datei aus dem Finder auf das verbundene Gerät in iTunes ziehen, fertig.

Hier gehts zum Download…

Read More...

Start des iWeb Magazins

5. November 2009 | Posted in Aktuelles, Apple, Internetgestaltung, iWeb | By

Neues aus dem iWeb-Universum!

CoverBlog

Seit heute steht eine neue Rubrik in meinem Blog, das iWeb Magazin .

Tipps, Tricks, Widgets und vorgestellte iWeb Seiten. Alles rund um Apple und dessen Bearbeitungsprogramm. Neue Produkte von und um Apple.

Feedback ist erwünscht, um den Dienst noch auszubauen und zu verbessern!

Read More...

Die 3 großen Schritte zum eigenen iWeb-Theme!

14. Oktober 2009 | Posted in Apple, Internetgestaltung, iWeb | By

Das eigene Template für iWeb!

Dies ist eines der letzten großen Geheimnisse im iWeb-Universum. Die meisten die mit iWeb arbeiten, erstellen sich ihre Seite nach ihren Wünschen und nach ihrem eigenen Geschmack. iWeb bietet nur leider nicht die Möglichkeit die erstellte Seite als Vorlage / Template abzuspeichern. Vielleicht integriert Apple in den nächsten Versionen diese Möglichkeit, dem Programm würde diese Funktion jedenfalls prima zu Gesicht stehen! Beim Versuch eine Vorlage nach meinen Wünschen zu verändern, bin zufällig auf einen Weg gestoßen, die Sache zu vereinfachen und habe hierüber eine Anleitung veröffentlicht, welche hier… zu finden ist.

Also, „Lasset die Spiele beginnen!“, oder „Möge die Kreativität mit euch sein!“

Read More...