Wie bei jeder gestalterischen Arbeit sollte ich mir im Vorfeld überlegen, was möchte ich auf meiner Seite veröffentlichen und wie soll meine Seite aufgebaut sein. Mit iWeb, sowie mit anderen Programmen habe ich a) die Möglichkeit auf fertige Vorlagen zurückzugreifen oder b) ich gestalte mir mein Seitenlayout selber. Für den absoluten Neuling ist a) am Anfang sicherlich die einfachste Variante, für Fortgeschrittene ist b) die Individualität seiner Seite sicherlich das was jeder gerne möchte. Die eigene Homepage spiegelt im Prinzip seine Vorlieben wieder. Der eine mag es verspielt der andere wiederum stylisch oder edel. Jeder sollte sich überlegen was ihm gefällt und was er darstellen möchte. Beispiele gibt es im Netz zu genüge um sich Anregungen zu holen. Eins sollte man auf jeden Fall berücksichtigen, eine Homepage sollte klar struktuiert und einheitlich aufgebaut sein, also Layout auf allen Seiten der Homepage beibehalten, sonst verliert der Betrachter schnell die Lust auf der Homepage zu verweilen. Auf Werbung verzichten, denn mit dieser wird man in der Regel schon genug überhäuft.

Nachdem ich mir klar geworden bin was ich möchte, geht es nun an die Vorbereitungen. Die Daten, Bilder, Videos usw. müssen fürs Internet aufbereitet werden. Eins der wichtigsten Dinge beim gestalten einer Homepage ist die Datengröße. Je grösser die Datei, um so länger benötigt die Seite beim Aufbau und wird für den Betrachter früher oder später uninteressant. Auch wenn ich mit iWeb arbeite, das es mir leicht macht, da das Programm beim veröffentlichen die Bilder automatisch herunter rechnet, so kann ich mit einem Grafikprogramm und ein bisschen Handarbeit noch einiges an Geschwindigkeit herausholen. Fürs erste betrachten reichen kleine und von der Qualität reduzierte Bilder.

Ein weiterer, wichtiger Punkt ist, alle dargestellten Daten, egal ob Bilder, Videos, Musik, ja sogar Personen dürfen nicht ohne Zustimmung dieser, bzw. der Rechteinhaber benutz werden. Also, Zustimmung immer schriftlich einholen, sonst kann es teuer werden! Ebenso sollte jede Internetseite ein Impressum aufweisen, für Firmen ein absolutes Muß, für Privatleute bin ich mir nicht sicher. Wenn eins vorhanden ist kann sich auch keiner beklagen. Wichtig auf jeden Fall einen Haftungsausschluß für externe Links einbauen. Hierzu gibt es aber genügend Seiten mit Informationen und Beispiele im Netz.

1 Comment

  1. Internetgestaltung für Anfänger Teil 3! - [...] nach ein paar Tipps und Tricks für iWeb, heute der 3. Teil… von Internetgestaltung für Anfänger. In diesem geht…

Leave a Reply