Sound und Video auf der eigenen Homepage:

Von Zeit zu Zeit kommt die Frage auf, soll ich nicht ein bisschen musikalische Untermalung in meine Seite bringen?

Die Entscheidung kann ich euch nicht abnehmen, aber das Eine oder Andere beisteuern um den Entschluss zu erleichtern. Als erstes gilt, der verwendete Sound, egal ob Geräusche oder Musik unterliegt wie alles im Netz dem Copyright, sowie der Gema. Das heißt, ich brauche die Genehmigung des Interpreten (IMMER SCHRIFTLICH), ebenso muss ich die Gema-Bestimmungen beachten. Am besten sind natürlich Gema freie Sounds / Musiktitel um Kosten zu sparen. Ich habe die Möglichkeit die iWeb eigene Einbindung zu wählen, oder ich benutze einen HTML-Baustein auch Widget genannt. Vorteil bei der letzteren, ich bin Player ungebunden, da der Browser sich das benötigte Plugin automatisch sucht. Beim ersten Fall muss der Besucher Quicktime installiert haben, was nicht jeder hat und auch nicht jeder möchte.

Hier also der Code für den HTML-BAUSTEIN:

<embed src=“http://www.schoenwandt.info/sound/test.mp3“ name=“test“ width=“140″ height=“30″ autostart=“true“ loop=“true“ hidden>

Bei Sounds sind die rot markierten Stellen wichtig. Das Erste ist der feste Pfad und Name der Sounddatei. Das Zweite ist der Name des Objektes (wird nicht angezeigt).  Der Parameter „autostart“, „loop“, sowie „hidden“ können entweder auf „true“ oder „false“ gesetzt werden, also zutreffend oder nicht. „autostart“ bewirkt selbstredend einen automatischen Start des Sounds, „loop“ bewirkt die permanente Wiederholung des Sounds und „hidden“ ob eine Steuerleiste angezeigt wird oder nicht. Soll eine Steuerleiste angezeigt werden, müsst ihr den Parameter „hidden“ einfach nur löschen!  Dann muss die Playerleiste jedoch über die Parameter „width“ (Weite in Pixeln) und „height“ (Höhe in Pixel) anpasst werden. Funktioniert übrigens auch mit Videos (AUCH MIT FLASH-VIDEOS), aber nicht mit dem Parameter „hidden“, da man sonst nichts sehen kann.

Zu überlegen ist natürlich, soll der Sound automatisch abgespielt werden oder nicht? Den Einen stört es, da er gerade seine Lieblingsmusik hört, dem Anderen ist es egal. Es sollte gut überlegt werden wie man vorgeht, denn es kann einladend wirken Strandbilder zu betrachten und im Hintergrund leises Meeresrauschen zu hören oder abschreckend sein mit lautem Sound oder Musik beschallt zu werden ohne Einfluss darauf nehmen zu können. Also gut überlegen und sich vielleicht die eine oder andere Meinung dazu heran ziehen.

1 Comment

  1. Sound oder Musik in iWeb-Seite integrieren! - [...] schon einmal überlegt hat Sound in seiner Seite zu integrieren, der sollte hier… weiterlesen. Alternativ zur iWeb eigenen Möglichkeit…

Leave a Reply